Wonach suchst Du?

  • An wen wende ich mich bei Reklamationen?

    Sollte eine Bindung beschädigt oder defekt sein, ist immer der Händler, bei dem die Bindung gekauft wurde, der Ansprechpartner. Er kennt das Garantieprozedere und übernimmt in der Regel die Abwicklung.

  • Benutzen Freerider auch Interfaces?

    Freerider benutzen keine Interfaces wie Pistencarver oder Rennläufer. Da Freestyle- ebenso wie BigMountain-Ski nur einen sehr moderaten Seitenzug haben, ist diese Grundplatte einfach nicht nötig. Jibber möchten ihre Landung stehen, deshalb sollten die Ski - gerade bei einer schrägen Landung - nicht überreagieren. Und nebenbei lässt sich der Ski leichter grabben, wenn der Schuh nicht 55 mm über dem Ski steht.

  • Der Hebel zum Umschalten von Fahren auf Gehen lässt sich nicht öffnen

    Wahrscheinlich hat sich Eis zwischen Ski und Bindung gebildet. Den Ski mehrfach kräftig mit den Händen durchbiegen, um die Vereisung aufzubrechen.

  • Der Hebel zum Verriegeln der Grundplatte lässt sich nicht schließen

    Wahrscheinlich hat sich Eis zwischen Ski und Bindung gebildet. Den Ski mehrfach kräftig mit den Händen durchbiegen, um Schnee und Eis zu entfernen.

  • Die Grundplatte (Rahmen) unter dem Schuh verbiegt sich während des Gehens

    Meist ist Schnee oder Eis unter der Grundplatte (Rahmen). Am besten entfernen oder einfach die Steighilfe in einer höheren Position einrasten.

  • Die Grundplatte lässt sich nicht verriegeln (ski mode)

    Den Ski senkrecht halten, die Grundplatte auf und ab bewegen und dadurch den angesammelten Schnee ablösen. Die Platte mit dem Knie fest auf den Ski drücken und gleichzeitig den Hebel umlegen (siehe auch Video auf youtube "Introducing MARKER Tour F10 & F12").

  • Die Steighilfe verstellt sich beim Gehen

    Der Hebel zum Umschalten von Fahren auf Gehen wurde nicht komplett umgelegt. Beim Umlegen des Hebels darauf achten, dass das Gummiband nicht zwischen Ski und Hebel liegt.)

  • How do I store my skis & bindings correctly in summer time?

    You should turn down the Z-number (DIN/ISO) of your binding to the minimum setting to relieve the spring. Attention: a specialist must adjust the binding before you ski again! It is also good for the binding to grease it slightly with a spray to help protect it from corrosion. Check with your local Marker dealer for the best advise and for the necessary materials to keep your bindings working like new.

  • I can‘t open the BC lever

    There‘s probably ice between the binding and the ski. Bent the ski hard with your hands several times to break the ice.

  • Ist es sinnvoll, Kinder- und Junior-Ski mit Interfaces auszustatten?

    Interfaces bieten Kindern den gleichen Vorteil wie Erwachsenen. Durch das Wachstum und die sich ständig verändernde Körpermaße ist es wichtig, ein möglichst leichtes, justierbares Interface zu benutzen. Dafür hat Marker das JUNIOR SPEED TUNE SYSTEM entwickelt. Die Vorteile sind: geringes Gewicht, Verstellbarkeit, die Bindung ist immer auf dem Ski zentriert und der Ski kann absolut frei flexen.

  • Kann ich Mitglied im Marker Testteam werden?

    Unsere Bindungen werden nicht exklusiv vom hauseigenen Entwicklerteam getestet, wir schicken auch unser Pro Team ebenso wie Opinion Leader auf die Piste. Wenn du auch zu unserem Testteam gehören möchtest, dann tritt dem Skiverein bei oder trainiere in den Parks. Wenn du denkst, dass du fit genug bist, unsere Produkte zu testen, melde dich bei uns!

  • Warum benutzen Racer Interfaces?

    Weltcup-, Eurocup- und FIS-Rennläufer benutzen Interfaces unter der Bindung, um den Hebel auf den Ski zu vergrößern. Um die Sicherheit der Athleten zu wahren, hat die FIS die Höhe der Platte allerdings begrenzt. Die Vorteile eines Race-Interface wie PISTON CONTROL SL oder GS sind: Schläge und Vibrationen werden gedämpft, der Ski kann schneller gleiten. Bei Hochgeschwindigkeit-Turns kann der Kanteneinsatz besser dosiert werden. Die erhöhte Standposition ermöglicht ein stärkeres Aufkanten, bevor der Schuh im Schnee schleift und der Fahrer dadurch die Kontrolle verlieren könnte. Kurz: Der bessere Hebel führt zu mehr Kantendruck, gerade auch auf harten, eisigen Pisten und, ganz wesentlich: Der Ski flext freier.

  • Was ist ein Bindungssystem?

    Es ist wichtig, ein abgestimmtes System aus Ski, Schuh und Bindung zu benutzen, bei dem alle Komponenten optimal zueinander passen und als Einheit funktionieren. Je besser die Einzelteile aufeinander abgestimmt sind, umso größer ist der Spaß beim Skifahren. Deshalb arbeiten wir intensiv mit unseren Skipartnern zusammen und testen ausgiebig – im Labor wie im Schnee. Mehr Informationen dazu findet man hier:
    www.voelkl.com_x000B_www.k2skis.com_x000B_www.nordica.com_x000B_www.blizzard-ski.com_x000B_www.kneissl.com_x000B_www.dalbello.it

  • Was ist zu tun, wenn eine Schraube ausgerissen, überdreht oder verloren wurde?

    In diesem Fall muss man zum MARKER-Händler. Sicherheit und Funktion sind nicht gewährleistet, wenn die Verschraubung der Bindung am Ski nicht 100% korrekt ist. Aber keine Panik, der MARKER-Händler kann in den meisten Fällen helfen und das Problem beheben.

  • Was sind die Vorschriften bei FIS-Rennen bezüglich Standhöhe?

    Die FIS-Regeln bezüglich Standhöhe (Ski + Interface + Bindung) lauten: Kinder und Junioren max. 50 mm, Erwachsene max. 55 mm.

  • Wie oft muss ich die Bindungseinstellung überprüfen lassen?

    Die Bindung muss nach den ersten drei Wochen und danach mindestens ein Mal pro Saison von einem Fachmann überprüft werden. Außerdem ist es notwendig die Einstellungen anzupassen, falls körperliche Veränderungen eingetreten sind oder Komponenten wie Ski oder Schuh ausgetauscht wurden.

  • Wo bekomme ich Ersatzteile?

    Ausschließlich beim authorisierten MARKER-Fachhändler.

  • Wo finde ich Informationen zu MARKER-Bindung der Ski-Partner?

    Meist auf den Websites der Ski-Partner; ansonsten hilft der MARKER-Händler weiter.

  • Wo MONTIERE ICH DIE BINDUNG AUF DEN SKI?

    Bei den meisten Skimodellen ist die Skimitte die empfohlene Bindungsposition des Herstellers. Es ist aber auch möglich, die Bindung etwas weiter Richtung Skispitze oder Richtung Skiende zu montieren. Richtung Skispitze wird der Ski wendiger, Richtung Skiende bei hohen Geschwindigkeiten stabiler. Jede Bindungsmontage sollte ausschließlich von einem authorisierten MARKER-Händler vorgenommen werden.

Deine Favoriten

+

Produkt wurde deinen Favoriten hinzugefügt Favoriten anzeigen